Main Menu

Liebe Patientinnen und Patienten!

    Das neue Jahr wird für unsere Praxis in Dolberg einige Veränderungen bringen: Leider wird Frau Voß-Isenbeck zum Ende 2019 unsere Praxis verlassen. Ab Januar 2020 wird Frau Dr. med. Sabine Kühne die Leitung der Dolberger Praxis übernehmen. Frau Dr. Kühne ist Fachärztin für Innere Medizin und Allgemeinmedizin mit den Zusatzbezeichnungen Palliativ- und Notfallmedizin. Sie arbeitet bislang als Oberärztin im Marienhospital Oelde und freut sich auf die neuen beruflichen Herausforderungen. Im ersten Quartal 2020 wird es durch die Umbesetzungen vorübergehend zu veränderten Sprechzeiten kommen. Weitere Details hierzu werden zeitnah bekannt gegeben. Ab April 2020 wird das Praxisteam voraussichtlich durch eine weitere Fachärztin verstärkt. Wir freuen uns, auch in Zukunft die hausärztliche Versorgung von Dolberg und Umgebung sicherstellen zu können. Ihr Praxisteam

Für die kommenden Monate sind folgende Zeiträume als Praxisurlaubszeit geplant:

  • 22.11.2019
  • 23.12.2019 - 03.01.2020
  • 20.02.2020 - 25.02.2020
  • 06.04.2020 - 17.04.2020
  • 26.06.2020 - 30.06.2020

Herzlich Willkommen auf der neuen Internetpräsenz der Familienpraxis Dr. med. Kühne.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Influenzaimpfung

  • für alle Personen ab 60 Jahre,
  • für alle Schwangeren, die während der Influenzasaison schwanger sind (siehe “Warum wird die saisonale Influenzaimpfung auch für Schwangere empfohlen?“),
  • für Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens (wie z.B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten, chronische neurologische Grundkrankheiten wie z.B. Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben, angeborene oder erworbene Immundefizienz oder HIV) sowie
  • für Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen.

Außerdem sollten
  • Personen mit erhöhter Gefährdung (z.B. medizinisches Personal) und
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können, geimpft werden.

Ebenso geimpft werden sollten Personen mit direktem Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln (die Impfung schützt zwar nicht vor der Vogelgrippe, aber es werden damit problematische Doppelinfektionen vermieden).
Stand: 27.08.2013

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos Ok